... Theodor Schütze ...

Er war Heimatforscher, Lehrer, freischaffender Schriftsteller und ein Naturmensch - ein Naturwissenschaftler der 30er Jahre. Vor dem zweiten Weltkrieg war er als Lehrer tätig, nach 1945 war er Kreisdenkmalpfleger und ein guter Kenner des Oberlausitzer Berglandes, viele Bau- und Kunstdenkmäler im Kreis Bautzen wurden durch ihn inventarisiert sowie dokumentiert. Die Schriftenreihe "das schöne Bautzener Land", welche auf 13 Bände wuchs, brachte Schütze heraus, ebenso "Pflanzen des Mittellausitzer Berglandes" und zahlreiche Oberlausitzer Geschichten. Für seine Arbeit wurde der Heimatforscher und Volkskundler mit der Johannes R. Becher Medallie in Gold ausgezeichnet. 1958 trat er dem naturwissenschaftlichen Arbeitskreis bei und engagierte sich in Vereinen und Organisationen. Auch für die Belange seiner Gemeinde setzte sich der Großpostwitzer aktiv ein. Er starb nach einem erfüllten Leben am 16. April 1986 im Alter von 86 Jahren.

zurück